BSB - Betriebsräteberatung Köln Slogan

Suche

Wozu streiten wir denn?

Globalisierung, Druck auf die Flächentarife, der Niedergang der Gruppenarbeit und das Shareholdervalue-Management verändern die Stellung der ArbeitnehmerInnen und die Rolle der Betriebsräte und Gewerkschaften.

Akzeptanz ist eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen betrieblicher Umstrukturierungsprojekte und für die Innovationsfähigkeit im Betrieb. Akzeptanz lässt sich nur über systematische "ernsthafte" Beteiligung des Betriebsrates und der Beschäftigten erreichen. Geeignete Maßnahmen sind Lenkungskreisgremien, Befragungen und Beteiligungsqualifizierung (u.a.).

Betriebsräte brauchen andere Strategien, Kompetenzen und Unterstützung. Erfolgreich sind sie auf jeden Fall, wenn es ihnen gelingt, von der Defensive in die Offensive zu kommen. Zahlreiche Projekte auf Basis von Vorschlägen des Betriebsrats zur Beschäftigungssicherung (§ 92a BetrVG) in den vergangenen Jahren haben entscheiden zum Arbeitsplatzerhalt und zur Entgeltsicherung beigetragen, in einigen Fällen dem Unternehmen überhaupt das Überleben gesichert. Es sind dies meist Vorschläge zur Arbeitsorganisation und zu Prozessverbesserungen; oft werden aber auch Investitionen und Produktinnovationen angestoßen.

lobalisierung, Druck auf die Flächentarife, der Niedergang der Gruppenarbeit und das Shareholdervalue-Management 

bsb-Selbstdarstellung

application/pdf Flyer: bsb-Selbstdarstellung (deutsch) (98,1 kB)

-

application/pdf Flyer: bsb-Selbstdarstellung (englisch) (398,7 kB)

Partner & Projekte

MA&T Sell & Partner GmbH

 

static/content/partnerlogos/Logo ABA.jpg

 

static/content/partnerlogos/GanPS_Logo_final_RGB.jpg

 

static/content/partnerlogos/logo-weitmehr.gif